• Windows Update 1511

Unerwartet Registry Probleme beim Windows 10 Update

Die Registry von Windows ist eine wichtige Datenbank für Menschen aus der IT, die anhand der dortigen Dateneinträge Fehler in Systemen oder das jeweilige Nutzerverhalten am Arbeitsplatz anayliseren möchten. Das neue Betriebssystem Windows 10 von Microsoft ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, doch mit dem neuen Upgrade der Version 1511 tauchen gerade in der Registry unerwartete Probleme auf.

Uprade 1511 von Windows 10 mit Registry-Problemen

Im Bereich des Service und Management ist das Nutzerverhalten an dem jeweiligen Computer gerade in Unternehmen nicht selten überaus wichtig und interessant. Anhand von weniger Mausklicks kann jeder Administrator eines Systems ein sehr genaues Bild über die Aktivitäten am Computer in Erfahrung bringen, doch hier äußert sich gerade das Problem beim neuen Uprade. Wer in der Registry nach einem Pfad mit mehr als 255 Zeichen sucht, dessen Computer stützt schlicht und ergreifend ab. Als Grund für dieses Problem ist ein Bug anzusehen, der sich in das Uprade eingeschlichen hat.

Endlose Suche in den Weiten des Computers

Mit dem Öffnen des Editors Regedit.exe kann die Suche nach bestimmten Datenschlüssen zwar einwandfrei gestartet werden, aufgrund des Bugs jedoch bringt eben jene Suche kein Ergebnis ein. Dieses Problem erscheint immer dann, wenn der gesuchte Pfad über mehr als 255 Zeichen verfügt und Regedit.exe den Versuch startet, auf den längeren Unterschlüssel zuzugreifen. Als Folge bietet sich dem Nutzer eine Endlosschleife, die den Rechner-Prozessor-Kern vollumfänglich auslastet. Versucht der Anwender nun, die Suche mittels Klick auf den Button „abbrechen“ zu beenden, so stürzt der Computer ab und startet sich neu. Die Ursache für den Bug liegt offenbar in der Programmbibliothekdatei commctl32.dll. Das Problem von Regedit mit überlangen Schlüsselpfaden scheint jedoch bei dem Uprade 1511 genereller Natur zu sein, da es bereits in der ursprünglichen Version Build 10240 ebenfalls zu vergleichbaren Problemen kam.

Bei dem Windows-Hersteller Microsoft wurde sich zu diesem Problem bislang noch nicht offiziell geäußert und es ist derzeitig auch unklar, wie die überlangen Schlüssel überhaupt in der Registry generiert werden. In der sauberen Installationsversion des Upgrades 1511 sind systembedingt keine überlangen Schlüssel vorhanden, jedoch haben zahlreiche Rechneranalysen ergeben, dass die überlangen Schlüsselpfade vorhanden sind.

2017-08-10T16:13:57+00:00

About the Author:

Leave A Comment