• Email Phising

Neue Paypal Phising-Mails sind im Umlauf

Neue Betrugsmails unterwegs

Es ist im Grunde genommen eine veraltete Masche, mit der Betrüger im Internet versuchen an die begehrten Daten der Nutzer heranzukommen. Die Phishing-Mail ist nicht neu, doch zumeist war die Qualität der entsprechenden Betrugsmails derartig niedrig, dass selbst Laien die Betrugsmail als solche erkennen konnte. Mit einer neuartigen Mail hat sich dieser Umstand jedoch gewandelt, im vermeintlichen Namen des externen Drittzahlungsanbieters Paypal werden leichtgläubige Nutzer schnell in die Irre geführt.

Im Zweifel einer IT Firma vertrauen

Bereits in der Betreffzeile wird Druck auf den Nutzer ausgeübt, da der Absender vermittelt, dass eine Aktion des Nutzers zwingend für die Weiternutzung des Services erforderlich ist. Die Phishing-Mail täuscht den Nutzer mit realen Daten sowie einer überaus sauberen Verarbeitung und fordert ihn dazu auf, die Konto-Umstellung auf das neue SEPA-Verfahren in Verbindung mit der Eingabe des BIC- sowie IBAN-Codes vorzunehmen. Für Unternehmen, die als Zahlungsmittel Paypal akzeptieren, ist daher entsprechender IT Service für die Sicherheit besonders ratsam. Es gibt zahlreiche Anbieter für den wichtigen Service, doch der bundesweit führende Anbieter ist ein IT Dienstleister in Dortmund, der mit seinem Service dem Kunden eine Garantie auf Aktualität des Schutzes bietet. Der IT Service in Dortmund schützt garantiert vor Betrugsfällen im Netz und bietet dem Kunden die Sicherheit, die beim Zahlungsverkehr im Internet erforderlich ist.

Betrug wird trickreicher

Das Geschäftsmodell mit den Phishingmails boomt derzeitig. Zwar ist mit Sicherheit jede IT Firma in Deutschland gewarnt vor der Methodik, doch darf davon ausgegangen werden, dass sich die Betrüger ebenfalls weiterentwickeln. Nachdem vor Kurzem noch Amazon von der Betrugsmethodik betroffen war trifft es nunmehr Paypal. Die Mail im angeblichen Namen des Anbieters nötigt den Nutzer dazu, seine sensiblen Daten neu einzugeben, die dann via Trojaner-Programm an den Absender der Mail übermittelt werden. Vom Prinzip hat Phishing auf diese Weise schon immer funktioniert, doch hat sich die Qualität der Mails entsprechend optimiert, so dass private Anwender die falschen Mails kaum noch als solche zu erkennen vermögen. FührendeIT Dienstleister in Dortmund warnen daher eindringlich und raten zur Aufmerksamkeit im Internet. Sicherlich ein Grund dafür, warum der IT Service in Dortmund derzeitig boom und auch private Anwender auf die Dienste der IT Firma zurückgreifen.

Das Tückische an der neueartigen Methodik liegt darin, dass der Grund der Mail überaus plausibel erscheint. Bekanntermaßen wird seit dem Anfang 2014 eine Umstellung auf das neuartige Verfahren SEPA durchgeführt, jedoch verlief diese Umstellung für Nutzer von Paypal automatisch. In sehr seltenen Fällen gab es bei der Umstellung Probleme, so dass der Anbieter durchaus Mails an seine Nutzer versendete. Anhand der persönlichen Anrede ließen sich jedoch echte Mails von Betrugsmails unterscheiden und dass innerhalb der Mails kein direkter Link eingefügt sei. Durch die neue Methodik werden jetzt jedoch zahlreiche Nutzer verunsichert, worauf Paypal jedoch kurzfristig reagierte und jedem Kunden dazu riet, im Zweifel telefonisch mit dem Anbieter Kontakt aufzunehmen. Der Urheber der betrügerischen Phishing-Mails ist noch unbekannt, jedoch sollte jeder Nutzer im Zweifel die entsprechende Mail überhaupt nicht öffnen und direkt löschen, um sich auf diese Weise vor den Phishing-Maßnahmen zu schützen.

2017-05-31T21:58:40+00:00

About the Author:

Leave A Comment